Die erste digitale Themenkonferenz für das Landtagswahlprogramm der Südwest-CDU hat stattgefunden. Zum Auftakt der digitalen Themenkonferenzen hat sich die CDU zwei Stunden mit dem Thema Wirtschaft befasst.

Während die Spitzenkandidatin zur Landtagswahl, Ministerin Dr. Susanne Eisenmann, und Generalsekretär Manuel Hagel MdL im Live-Studio in der Landesgeschäftsstelle waren, haben mehr als 300 Mitglieder aus ganz Baden-Württemberg vor ihren Bildschirmen digital mitdiskutiert. Für zusätzlichen Input sorgte von Berlin aus der Politikwissenschaftler und Vorsitzende der Stiftung Marktwirtschaft, Professor Michael Eilfort. Wirtschaft wird aus Mut gemacht – über diesen Leitgedanken war sich die CDU Baden-Württemberg an diesem Abend für ihr Wirtschaftsprogramm schnell einig.

„Wie soll Baden-Württemberg in Zukunft aussehen? Und wohin steuert dabei unsere Wirtschaft? Darüber haben wir zwei Stunden lang konzentriert und konstruktiv mit unseren Mitgliedern diskutiert. Baden-Württemberg ist ein Land mit einer starken Wirtschaft, mit einem herausragenden Mittelstand und mit vielen, vielen Hidden Champions und Weltmarktführern. Corona hat uns aktuell auch deutlich vor Augen geführt, dass unsere Wirtschaft verwundbar ist. Gleichzeitig ist mit der Automobilindustrie eine ganze Branche im Umbruch. Deshalb geben wir gerade jetzt mutige Antworten auf die Fragen, wie wir unsere Wirtschaft für die Zukunft aufstellen. Denn für uns ist klar: Wirtschaft wird aus Mut gemacht! Denn Mut entscheidet darüber, ob wir Chancen nutzen, oder sie vorbeiziehen lassen. Bei uns werden Zukunft und Mut deshalb auch zum Programm“, betonte der Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg, Manuel Hagel MdL, nach der digitalen Themenkonferenz.

In den kommenden Wochen folgen drei weitere Themenkonferenzen zu den Themen Infrastruktur, Sicherheit und starker Staat sowie Bildung. Vor den Themenkonferenzen fand bereits ein intensiver inhaltlicher Austausch mit diversen Experten aus Verbänden, der Wirtschaft und Wissenschaft, in den Landesfachausschüssen sowie den Gliederungen der CDU Baden-Württemberg statt. Die Erkenntnisse daraus und die Ergebnisse aus den digitalen Themenkonferenzen fließen zum Ende des Jahres auch in digitalen Themenwochen ein. Mit den digitalen Themenwochen öffnet die CDU Baden-Württemberg ihren Programmprozess weiter und diskutiert mit den Bürgerinnen und Bürgern über die Sozialen Medien über die Themen der Partei und Inhalte für die Landtagswahl.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag