Zu den Ausschreitungen in den USA erklärt der Landesvorsitzende der CDU Baden-Württemberg Minister Thomas Strobl, der auch Stv. Ministerpräsident des Landes ist: „Wer Gewalt sät, wird Sturm ernten. Trump hat Hass und Gewalt gesät und diese Saat ist jetzt aufgegangen. Das ist der erschütternde Tiefpunkt der von einem Präsidenten herbeigeführten Spaltung eines Landes. Der einzige Lichtblick ist ja, dass Trump am 20. Januar definitiv den Abgang macht. Dafür ist es im Übrigen auch höchste Zeit!

Diese erschreckenden Bilder aus Amerika, dieser Sturm auf das Herz der Demokratie in den USA müssen auch eine Mahnung für uns alle sein: Wir müssen Hass und Hetze jeden Tag gemeinsam bekämpfen. Und wir müssen für unsere Demokratie einstehen.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag