Zur Bewerbung des Vorsitzenden der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, Manfred Weber MdEP, um die Spitzenkandidatur der Europäischen Volkspartei zur Europawahl 2019, erklärt der Vorsitzende der CDU Baden-Württemberg, Minister Thomas Strobl:

„Ich kenne Manfred Weber als einen überzeugten Europäer und Freund der Südwest-CDU. Aber vor allem ist er eine wichtige Stimme des Ausgleichs und der Vernunft in manchmal aufgeheizten europapolitischen Debatten. Daher ist es eine sehr gute Nachricht, dass er für die Spitzenkandidatur der Europäischen Volkspartei kandidieren möchte. Nicht nur, weil es schön wäre, wenn ein Deutscher die Führung der EU-Kommission übernehmen würde, sondern weil er fachlich und menschlich ein ausgezeichneter Kandidat wäre! Und im Übrigen basteln wir hier schon lange auf der Südschiene: Manfred Weber haben wir schon im Jahr 2014 zu unserer Neujahrs-Klausur ins Kloster Schöntal eingeladen. Seither ist klar: Der Manfred kann sich auf Rückenwind aus dem deutschen Südwesten hundertprozentig verlassen! Und der Kreis schließt sich: Manfred Weber wird am 21. dieses Monats erneut unser Gast sein und auf dem Landesparteitag der CDU Baden-Württemberg in Rust sprechen. Und das alles geschieht übrigens nicht ganz zufällig.“

Daniel Caspary MdEP, stellvertretender Vorsitzender der CDU Baden-Württemberg und Vorsitzender der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament, ergänzt dazu:

„Manfred Weber zeigt in seiner Funktion als Fraktionschef eine Kernkompetenz, die für die Führung der EU-Kommission sehr hilfreich ist: Er kennt Europa und die Besonderheiten der 28 Mitgliedstaaten. Er führt die Fraktion besonnen und mit großem Rückhalt. Er kann Europa zusammenhalten und die unterschiedlichen Interessen zum Ausgleich bringen. Das macht ihn zu einem idealen Kandidaten. Die CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament steht geschlossen hinter ihm. Wenn wir als Unionsparteien gemeinsam die Chance haben, einen sehr guten Bewerber als Kommissionspräsidenten zu unterstützen und durchzusetzen, dann ist das wichtiger, als die Frage, ob die CDU auf europäischer Ebene irgendein Amt bekommt. Deshalb sehe ich auch in der CDU für diese Kandidatur einen großen Rückhalt.“

Ihr Ansprechpartner

hannes.griepentrog

Hannes Griepentrog

Referent für politische Kommunikation

E-Mail senden Anrufen (0711/6690434)

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag