15.01.2018

Ministerpräsident Daniel Günther zu Gast in Schöntal

Thomas Strobl, CDU-Landesvorsitzender und stv. Ministerpräsident von Baden-Württemberg, mit Daniel Günther, CDU-Landesvorsitzender und Ministerpräsident von Schleswig-Holstein


Bereits zum elften Mal trafen sich die Funktions- und Mandatsträger der CDU Baden-Württemberg am 12.-13. Januar zu ihrer jährlichen Klausur in Kloster Schöntal.

Im Zentrum der inhaltlichen Debatten stand dabei die Schöntaler Erklärung unter dem Titel „Zukunft³“ zu Europa, Bildung und der digitalen Revolution.

Besonders gefreut hat uns der Besuch des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Daniel Günther. Er konnte uns aus der Praxis einer „Jamaika“-Koalition berichten. Ähnlich wie in der Konstellation in Baden-Württemberg, kommt es im hohen Norden der Republik darauf an, die der CDU ureigenen Themen klar zu besetzen und daran das Profil zu schärfen. In Kiel wie in Stuttgart sind das vor allem die Bereiche Innere Sicherheit und Bildung.

Profilbildung, Kompetenzzuschreibungen und Wählerverhalten standen im Mittelpunkt der Analyse zur Situation vor und nach der Bundestagswahl von Dr. Thomas Petersen (IfD-Allensbach). Besonders deutlich wurde der Einfluss des Diskurses zur Flüchtlingspolitik auf das Wahlergebnis, aber auch langfristige Entwicklungen wie etwa Veränderungen bei Kompetenzzuschreibungen fanden Eingang in die Analyse.

 

UNTERSTÜTZEN SIE DIE CDU BADEN-WÜRTTEMBERG

KAMPAGNEN & AKTIONEN

AKTUELL AUF CDU-BW.TV