14.11.2016

Wolfgang Schäuble soll CDU-Landesliste zur Bundestagswahl anführen

Wolfgang Schäuble soll CDU-Landesliste zur Bundestagswahl anführen (Bild: Ilja C. Hendel, Bundesministerium der Finanzen)


Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble soll im kommenden Jahr erneut als Spitzenkandidat die CDU-Landesliste zur Bundestagswahl anführen. Auf den Plätzen 2 und 3 sollen die Parlamentarische Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz und der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder, folgen.

Diese Empfehlung an die zuständigen Gremien beschloss der Landesvorstand der baden-württembergischen CDU bei seiner heutigen Sitzung in Stuttgart.

"Wolfgang Schäuble ist einer der beliebtesten Politiker Deutschlands und einer der bekanntesten Köpfe der Union. Seine Art Politik zu machen, seine Erfahrung und Sachkenntnis und sein klarer Kurs als Finanzminister werden weit über die Grenzen unserer Partei hinaus in höchstem Maße geschätzt", so der CDU-Landesvorsitzende, Innenminister Thomas Strobl.

Die Landesliste für die Bundestagswahl möchte die CDU Baden-Württemberg bei einer Landesvertreterversammlung am 25. März 2017 aufstellen. Zwei Wochen zuvor, am 11. März 2017, sollen die vorbereitenden Bezirksvertreterversammlungen in den vier Bezirksverbänden durchgeführt werden.

Wie bei den vergangenen Wahlen sollen die ersten fünf Plätze der Landesliste als sog. "Vorspann" durch einen gemeinsamen Vorschlag besetzt werden. Für die auf den Vorspann folgenden Plätze üben die Bezirksverbände ein Vorschlagsrecht aus.

Über die beiden weiteren Plätze des Vorspanns soll innerhalb der Landes-CDU in den kommenden Wochen gesprochen werden. "Wir möchten auch im Vorspann zeigen, dass die CDU neben Erfahrung auch für eine starke Beteiligung von Frauen sowie für frische Köpfe steht", so Generalsekretär Manuel Hagel.

 

UNTERSTÜTZEN SIE DIE CDU BADEN-WÜRTTEMBERG

KAMPAGNEN & AKTIONEN

AKTUELL AUF CDU-BW.TV