Aufbau und Struktur

Die CDU Baden-Württemberg ist einer von 16 Landesverbänden der Christlich Demokratischen Union (CDU) Deutschlands. Sie ist die Untergliederung der CDU für das Land Baden-Württemberg.

Der Landesverband gliedert sich in die vier Bezirksverbände (Nordbaden, Südbaden, Nordwürttemberg und Württemberg-Hohenzollern, für die Regierungsbezirke Karlsruhe, Freiburg, Stuttgart und Tübingen), in 41 Kreisverbände und über 800 Stadt-, Gemeinde- und Ortsverbände.



Der Landesparteitag ist das oberste Gremium des CDU-Landesverbandes. Er wählt die Mitglieder des Präsidiums und des Landesvorstandes sowie die Mitglieder des Landesparteigerichts.

Der Landesvorstand ist das Führungsgremium der Partei. Er entscheidet über die Politik der CDU Baden-Württemberg im Rahmen der Beschlüsse des Landesparteitages. Das Präsidium führt die Beschlüsse des Landesvorstandes aus. Es erledigt insbesondere die laufenden und dringenden Geschäfte des Landesvorstandes.

Das Landesparteigericht entscheidet über satzungsrechtliche Fragen, Wahlanfechtungen, Parteiausschlussverfahren u.a. Es wird im Regelfall als Rechtsmittelinstanz zu Entscheidungen der Gemeinsamen Kreisparteigerichte tätig.

Die Landesfachausschüsse und Arbeitskreise werden vom Landesvorstand eingesetzt. Sie arbeiten dem Vorstand in ihren jeweiligen Fachgebieten zu.

Die Vereinigungen und Sonderorganisationen sind organisatorische Zusammenschlüsse mit dem Ziel, das Gedankengut der CDU in ihren Wirkungskreisen zu vertreten und zu verbreiten sowie die besonderen Anliegen der von ihnen repräsentierten Gruppen in der Politik der CDU zu wahren.

KAMPAGNEN & AKTIONEN