20.01.2017

Strobl: "Wir wollen bei der Bundestagswahl alle Wahlkreise gewinnen"

Strobl: "Wir wollen bei der Bundestagswahl alle Wahlkreise gewinnen" (Bild: Uwe Venth)


"Dass unsere Parteivorsitzende, Bundeskanzlerin Angela Merkel, zu unserer zehnten Klausurtagung in Schöntal gekommen ist, ist das schönste Geburtstagsgeschenk", freute sich der CDU-Landesvorsitzende Thomas Strobl. Die Stimmung bei der Tagung sei außerordentlich gut gewesen.

Strobl: "Wenn Sie mich fragen, 'Wie war die Stimmung?', dann kann ich sagen: Saugut!" In seinem Bericht stellte der CDU-Landesvorsitzende, Innenminister Thomas Strobl, die Erfolge der CDU Baden-Württemberg in der seit acht Monaten regierenden grün-schwarzen Landesregierung dar.

Vor allem im Bereich der Inneren Sicherheit habe Grün-Schwarz vieles erreicht: eine bessere personelle und technische Ausrüstung der Polizei im Land, neue Fahrzeuge und Schusswaffen für die Polizei, die Einführung der Bodycams sowie die gemeinsame Stabsrahmenübung von Polizei und Bundeswehr, die im März stattfindet. Weitere Themen bei der Inneren Sicherheit wie Online-Durchsuchungen, eine bessere Telefondatenauswertung und mehr Videoüberwachung stehen auf der Agenda.

Dies alles sei mit den Grünen deutlich einfacher umzusetzen, als mit SPD oder FDP, stellte Thomas Strobl dar. "Die grün-schwarze Koalition ist eine Koalition der Möglichkeiten", so der CDU-Landesvorsitzende. Es bestehe nicht die Gefahr, dass sich die CDU Baden-Württemberg in dieser Koalition marginalisiere.

Mit Mut und Optimismus gehe die CDU Baden-Württemberg ins Bundestagswahljahr 2017, so Strobl. Das Ziel bei der Bundestagswahl am 24. September sei klar: die CDU möchte alle 38 Wahlkreise in Baden-Württemberg gewinnen. Dieses Ziel sei ehrgeizig, aber auch realistisch angesichts der derzeitigen Umfragewerte.

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

AKTUELL AUF CDU-BW.TV