02.08.2016

"Die Sozialdemokraten haben eine verantwortungslose Beziehung zu Geld"

Generalsekretär Hagel im Landesvorstand der CDU Baden-Württemberg (Bild: Elke Groß)


Zu den Äußerungen des SPD-Fraktionsvorsitzenden Andreas Stoch zur Lockerung der Schuldenbremse erklärte CDU-Generalsekretär Manuel Hagel: "Die Äußerungen von Herrn Stoch zeigen wieder einmal: Die Sozialdemokraten haben eine verantwortungslose Beziehung zu Geld."

"Finanzminister Nils Schmid hat den Landeshaushalt in einem desolaten Zustand und ohne Konsolidierungskonzept hinterlassen. Da passt es ins Bild, wenn die SPD jetzt für neue Schulden wirbt. Wer dem Land jetzt weitere Schulden aufbürden will, der tritt für einen Weg ein, der ins Elend führt und sich an der jüngeren Generation versündigt", so der Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg, Manuel Hagel.

"Als CDU stehen wir für solide Finanzen und eine Finanzpolitik, die kommenden Generationen Spielräume eröffnet, statt sie zu verbauen. Durch die richtige Schwerpunktsetzung werden wir die Konsolidierung des Haushalts vorantreiben und zugleich in wichtige Felder wie Bildung, Innere Sicherheit und Digitalisierung investieren."

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

AKTUELL AUF CDU-BW.TV