25.05.2016

Katrin Schütz: "Zunächst keine Gesundheitskarte für Flüchtlinge im Land"

Katrin Schütz: "Zunächst keine Gesundheitskarte für Flüchtlinge im Land" (Bild: Andrea Fabry)


Zur aktuellen Berichterstattung erklärte die CDU-Generalsekretärin Katrin Schütz: "Was der Präsident der Landesärztekammer sagt, ist nicht richtig: Letztes Jahr sind täglich deutlich mehr Flüchtlinge nach Deutschland eingereist als heute. Das Ziel ist, dass das so bleibt! Wir wollen die Zahl der Flüchtlinge nachhaltig und deutlich senken.

"Deshalb gilt es, keine falschen Anreize zu setzen - und eine flächendeckende Gesundheitskarte wäre so ein falscher Anreiz. Sie hätte eine Sogwirkung für Armutsflüchtlinge und die Schlepper würden damit für ihre kriminellen Machenschaften werben. Deshalb ist es gut und ein Erfolg der CDU, dass sie nicht im Koalitionsvertrag steht", erklärte die Generalsekretärin der CDU Baden-Württemberg, Katrin Schütz.

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

AKTUELL AUF CDU-BW.TV