21.08.2015

Herrlicher Sommer-Tour-Tag in der Region Hochrhein-Bodensee

Kommunalpolitischer Lunch im Restaurant Knöpfle in Bad Säckingen (Bild: CDU-BW)

Felix Schreiner (li.) heißt den Spitzenkandidaten im Kreis Walshut willkommen (Bild: CDU-BW)

Ein Anliegen von Guido Wolf war es, mit Menschen mit Behinderung während der Tour ins Gespräch zu kommen (Bild: CDU-BW)

Guido Wolf beim Rundgang über den Radolfzeller Abendmarkt (Bild: CDU-BW)


Der zehnte Tag der Sommer-Tour von Guido Wolf führte in die Region Hochrhein-Bodensee. Stationen des Tages waren die Firma Stiegeler Internetservice in Schönau, ein Kommunalpolitischer Lunch im Restaurant Knöpfle in der Golfwelt Bad Säckingen, die Behinderten-Werkstätte der Caritas Hochrhein in Waldshut-Tiengen und der Besuch beim Radolfzeller Abendmarkt.

Der Tag begann mit einem Unternehmensbesuch bei der Firma Stiegeler Internetservice in Schönau im Schwarzwald. Dort ging es um den Breitbandausbau im Ländlichen Raum. Am Beispiel der Gemeinden Hohentengen am Hochrhein und Brigachtal wurde dargelegt, welche Anstrengungen diese Kommunen seit Jahren unternehmen, um für Wirtschaft und Bürger eine Internetversorgung mit Breitband zu realisieren, weil es seitens des Landes keine Hilfe oder Unterstützung gibt. Eines der Ziele von Guido Wolf ist es, in den nächsten Jahren eine flächendeckende Breitbandversorgung im ganzen Land zu realisieren.

Sommerlicher Lunch mit Kommunalpolitikern

Auch in der Region Hochrhein-Bodensee war es der CDU vor Ort ein Anliegen, engagierten Kommunalpolitikern das Gespräch mit dem CDU-Spitzenkandidaten zu ermöglichen. Im Restaurant "Knöpfle" in der Golfwelt Bad Säckingen konnte der CDU-Kreisvorsitzende Felix Schreiner mehr als 70 Teilnehmer begrüßen.

Gespräche mit Menschen mit Behinderung

Schon bei der Planung der Sommer-Tour war es Guido Wolf ein besonderes Anliegen, auch mit Menschen mit Behinderung ins Gespräch zu kommen. Der Besuch in den Caritaswerkstätten Hochrhein war eine gute Gelegenheit. Nach einer kurzen Vorstellung durch den Einrichtungsleiter Manfred Schenk stellte sich Guido Wolf den Fragen der Heimbeiräte. Zum Abschluss des Besuchs wurde der Spitzenkandidat von einigen Bewohnern zu einer Stippvisite in ihre Wohngruppe eingeladen. "Sie leisten hier eine vorbildliche Arbeit und tragen viel zu gelebter Teilhabe von Menschen mit Behinderung bei", sagte Guido Wolf zum Abschluss.

Auf dem Radolfzeller Abendmarkt

Der Radolfzeller Abendmarkt ist ein Publikumsmagnet mit ganz besonderem Flair. Hierher hatten die örtlichen Landtagskandidaten Fabio Crivellari und Wolfgang Reuther ihren Spitzenkandidaten Guido Wolf eingeladen. Und der genoss sichtlich den entspannten Rundgang und die vielen Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern.

Quelle: www.guidowolf.info

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

Aktuell auf CDU.TV