20.08.2015

Guido Wolf ist von den innovativen Familienunternehmern im Land fasziniert

Bürgerwanderung mit anschließendem CDU-Sommerfest in Mössingen-Belsen (Bild: CDU-BW)

Kommunalpolitisches Gespräch im Landratsamt Tübingen (Bild: CDU-BW)

"Ladies Lunch" mit Guido Wolf im Hotel Restaurant Achalm in Reutlingen (Bild: CDU-BW)

Am Nachmittag besuchte Guido Wolf die Firma Schmid Maschinenbau in Sonnenbühl (Bild: CDU-BW)


Guido Wolf bereiste am neunten Tag seiner Sommer-Tour die Region Neckar-Alb. Auf dem Programm standen ein Kommunalpolitisches Gespräch im Landratsamt Tübingen, ein weiterer "Ladies Lunch" in Reutlingen, eine Betriebsbesichtigung bei der Firma Schmid Maschinenbau in Sonnenbühl und eine Bürgerwanderung mit anschließendem CDU-Sommerfest in Mössingen-Belsen.

Kommunalpolitiker verschiedener Parteien aus den Kreisen Reutlingen, Tübingen und Zollernalb trafen Guido Wolf beim Kommunalpolitischen Gespräch im Tübinger Landratsamt. Zwei Themen bestimmten die Diskussion: Zum einen die Bildungspolitik und die jüngst bekannt gewordene Studie über die Mängel der Gemeinschaftsschule. Zum anderen die kommunalen Herausforderungen bei der Unterbringung von Flüchtlingen.

Mit den Damen auf der Achalm

Hoch über der Stadt im Hotel Restaurant Achalm haben die örtliche CDU und Landtagskandidat Dieter Hillebrand zum "Ladies Lunch" geladen. Der Raum war bis auf den letzten Platz gefüllt. Am Ende freuten sich alle: Guido Wolf war angetan von der engagierten Diskussion mit den Damen und viele der Anwesenden waren begeistert vom Spitzenkandidaten. "Der wird es schaffen", sagte eine Dame, als sie sich vom Team verabschiedete.

Von der Alb in alle Welt

Am Nachmittag besuchte Guido Wolf mit dem örtlichen Abgeordneten Karl-Wilhelm Röhm die Firma Schmid Maschinenbau in Sonnenbühl. Hier werden hochentwickelte und komplexe Fertigungsstraßen z.B. für die Motorenmontage in der Automobilindustrie gefertigt. Seniorchef Emil Schmid: "Praktisch alle großen Hersteller in Deutschland gehören zu unseren Kunden." Guido Wolf war einmal mehr fasziniert vom innovativen und erfolgreichen Familienunternehmertum im Land. "Da stimmt das Produkt, da stimmt das Zusammenwirken von Unternehmerfamilie und Mitarbeitern, da stimmt die Wahrnehmung von gesellschaftlicher Verantwortung."

Spaziergang rund um Belsen

Am frühen Abend kam der Tour-Bus in Mössingen-Belsen an. Hier wurde Guido Wolf von Landtagskandidat Klaus Tappeser und dessen Zweitkandidat Dirk Abel willkommen geheißen. Für eine gute Stunde ging es durch und um den Ort. Im "Lädle" von Inge Trautmann machte Guido Wolf einen kurzen Besuch und informierte sich über die nicht einfache Situation kleiner Einzelhändler, die die Tradition der Tante-Emma-Läden hochhalten und die Nahversorgung in kleinen Orten sicherstellen.

Sommerfest mit den Steinlach-Stompers

Der Tag klang mit einem gemütlichen Sommerfest auf dem Gelände des Belsener Obst- und Gartenbauvereins aus. Die Freiwillige Feuerwehr bewirtete und die Steinbach Stompers unterhielten die Gäste mit Dixieland-Jazz. Ein Festle ganz nach dem Geschmack von Guido Wolf, der die Gelegenheit nutzte, um mit vielen der gut 100 Gäste ins Gespräch zu kommen.

Quelle: www.guidowolf.info

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

Aktuell auf CDU.TV