26.11.2015

"Grün-Rot schiebt ein Problem beiseite, das sie selbst verursacht haben."

CDU-Landeschef Strobl: "Grün-Rot schiebt ein Problem beiseite, das sie selbst verursacht haben" (Bild: Laurence Chaperon)


Zur Berichterstattung zur Kennzeichnungspflicht für Polizisten erklärt CDU-Landeschef Thomas Strobl: "Grün-Rot schiebt wieder einmal ein Problem beiseite, das sie selbst verursacht haben. Viereinhalb Jahre lang haben sie sich groß mit der Kennzeichnungspflicht beschäftigt und kommen am Ende zu dem - wenigstens vernünftigen - Ergebnis, es sein zu lassen."

"Die grün-rote Landesregierung steht wieder einmal für Selbstbeschäftigung. Der Vorgang zeigt, wie uneins und zerstritten Grüne und Rote sind. Der Nachwuchs beider Parteien keift gegen die eigene Regierung", so CDU-Landeschef Thomas Strobl.

"Viereinhalb Jahre lang hat Grün-Rot die Polizisten verunsichert. Viereinhalb Jahre lang hat Grün-Rot einen internen Streit auf dem Rücken der Polizisten ausgetragen. Und das, obwohl mit der völlig überdimensionierten Polizeistrukturreform wahrlich genug Unruhe und Chaos in die Polizei hineingetragen wurden.

Die vergangenen Tage haben auf schreckliche Art und Weise gezeigt, wie wichtig die Arbeit unserer Sicherheitsbehörden ist. Der Polizei gehört unser Dank, der Polizei gehört unsere Unterstützung - und nicht grün-rotes Misstrauen!"

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

Aktuell auf CDU.TV