26.07.2013

"Wir nehmen die Anregungen und die Kritik unserer Mitglieder sehr ernst"

Basiskonferenz der CDU Baden-Württemberg im Bürgerzentrum in Bruchsal (Bild: CDU-BW)

CDU-Bezirkschef Peter Hauk warnte vor Rot-Grün im Bund (Bild: CDU-BW)

"Wir nehmen Anregungen und Kritik sehr ernst", so CDU-Landeschef Thomas Strobl (Bild: CDU-BW)

CDU-Kreischef Daniel Caspary sprach das Schlusswort in Bruchsal (Bild: CDU-BW)


Basiskonferenz der CDU Baden-Württemberg in Bruchsal – CDU-Landeschef Thomas Strobl und CDU-Bezirksvorsitzender Peter Hauk diskutieren mit den Mitgliedern über aktuelle Bundes- und Landesthemen

Tagungsort der vierten Basiskonferenz der CDU Baden-Württemberg war das Bürgerzentrum in Bruchsal. Schon wegen der guten Verkehrsanbindung hatte die Veranstaltung für den Bezirksverband Nordbaden bei der Teilnehmeranzahl im Vergleich zu den drei vorherigen die Nase vorn, stellte der nordbadische CDU-Bezirkschef Peter Hauk fest.

CDU-Landeschef Thomas Strobl und der CDU-Bezirksvorsitzende stellten sich zwei Stunden lang der Diskussion mit den Mitgliedern. Die kreisrunde Sitzordnung hob jede Distanz zwischen Parteispitze und Mitgliedern auf. "Man begegnet sich auf Augenhöhe. Und wir nehmen die Anregungen und die Kritik unserer Mitglieder sehr ernst", stellte Thomas Strobl fest. Schließlich seien es die knapp 70.000 Mitglieder, die die CDU Baden-Württemberg tragen. "Wir können zurecht stolz auf unsere Basis sein", ergänzte der Landeschef.

Der nordbadische CDU-Bezirksvorsitzende Peter Hauk kritisierte die Politik der grün-roten Landesregierung und warnte im Hinblick auf die Bundestagswahl vor einer rot-grün-geführten Bundesregierung. "Die zwei Jahre Erfahrung mit SPD und Grünen im Land reichen aus", so Peter Hauk: "Von den zwei Jahren Grün-Rot müssten die Baden-Württemberger eigentlich genug haben." SPD und Grüne seien nur Umverteilungs-, Verbots- und Infrastrukturverhinderungs-Parteien, so der CDU-Bezirkschef und Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion.

"Wenn die Sozialdemokraten und die Grünen mit uns im Wahlkampf über soziale Gerechtigkeit reden wollen, dann reden wir mit ihnen über soziale Gerechtigkeit", ergänzte der CDU-Landesvorsitzende: "Dann reden wir aber nicht nur über die, die eine Sozialleistung erhalten, sondern reden auch über die, die morgens zur Arbeit gehen und abends müde ins Bett fallen."

"Wir verlassen uns in der Opposition nicht auf die Unzufriedenheit mit Grün-Rot. Im Gegenteil: Wir machen den Bürgern positive inhaltliche Angebote.  Angebote, das die Bedürfnisse und Sorgen der Menschen ernst nimmt und Lösungen parat hat. Wir haben und brauchen die innerparteiliche Diskussion über Sachthemen. Ich möchte eine offene und lebendige Partei", stellte Thomas Strobl fest.

Fotos der Basiskonferenz der CDU-Baden-Württemberg in Bruchsal finden Sie unter Facebook und Flickr.

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

Aktuell auf CDU.TV