21.10.2012

"Wir haben uns für Sebastian Turner ein anderes, ein besseres Ergebnis gewünscht"

Der Stuttgarter OB-Kandidat Sebastian Turner (Bild: Deniz Saylan)


Zum Ausgang der Oberbürgermeisterwahl in Stuttgart erklärt der Landesvorsitzende der CDU Baden-Württemberg, Thomas Strobl:

"Wir haben uns für Sebastian Turner ein anderes, ein besseres Ergebnis gewünscht. Als gute Demokraten geht unsere Gratulation an Fritz Kuhn und wir wünschen ihm zum Wohle der Stadt Stuttgart eine glückliche Hand als Oberbürgermeister.

Das Stimmenergebnis von Sebastian Turner ist für ihn und unsere Parteifreunde in Stuttgart eine bittere Enttäuschung. Vor Ort muss jetzt in aller Ruhe und Gründlichkeit analysiert werden, warum es nicht gelungen ist, mehr Bürgerinnen und Bürger für Herrn Turner als Oberbürgermeister zu mobilisieren.

Die CDU Baden-Württemberg konnte in den vergangenen Wochen und Monaten einige Oberbürgermeisterwahlen gewinnen: etwa in Donaueschingen, Biberach und auch in Konstanz. In Großstädten wie Stuttgart tut sich die CDU aber generell schwer – das haben dieses Jahr bereits Beispiele wie die Oberbürgermeisterwahl in Frankfurt am Main gezeigt. Es ist die Aufgabe der gesamten CDU, auch diesen Umstand zu analysieren und daraus Schlüsse zu ziehen."

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

Aktuell auf CDU.TV