06.06.2013

"Wenn zwei Menschen füreinander Verantwortung übernehmen, tut das unserer Gesellschaft gut."

CDU-Landeschef Thomas Strobl (Bild: Lauence Chaperon)


Zur Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, auch für gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften gilt das Ehegattensplitting, erklärt CDU-Landeschef Thomas Strobl:

"Wir werden dies noch in diesem Monat im Deutschen Bundestag umsetzen. Ich sage dies nicht obwohl ich konservativ bin, sondern gerade aus einem konservativen Denken heraus:

Wenn zwei Menschen dauerhaft freiwillig füreinander Verantwortung übernehmen, tut das unserer Gesellschaft gut. Der Staat sollte dies honorieren – unabhängig davon, ob es sich um eine Frau und einen Mann oder um zwei Frauen oder zwei Männer handelt.

Wir sollten nicht abwarten, bis das Bundesverfassungsgericht uns erneut die Zwangsvollstreckung androht."

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

Aktuell auf CDU.TV