30.06.2011

Thomas Strobl lässt Amt des Generalsekretärs ruhen

Bild: CDU-BW


Nach sechs Jahren als ehrenamtlicher Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg hat Thomas Strobl gestern im Vorfeld der ersten von vier Basiskonferenzen zur Vorbereitung des Landesparteitages am 23. Juli 2011 den CDU-Landesvorsitzenden Stefan Mappus gebeten, von kommenden Montag (4. Juli 2011) an sein Amt ruhen lassen zu dürfen. Der Landesvorsitzende ist diesem Wunsch gefolgt.

Hierzu erklärt Thomas Strobl:

"Der Wettbewerb zwischen den jetzt zwei Kandidaten für den Landesvorsitz der CDU Baden-Württemberg soll und muss aus meiner Sicht fair und mit gleichen Mitteln auf beiden Seiten ablaufen. Darum will ich selbstverständlich auch aus meinem Amt als Generalsekretär keinerlei Vorteil für meine Kandidatur ziehen und aus diesem Grund habe ich unseren Landesvorsitzenden Stefan Mappus gebeten, mich ab kommenden Montag von meinen Aufgaben zu entbinden.

Ich bin sehr gerne, mit viel Freude und großem Engagement ehrenamtlich Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg. Nun danke ich Stefan Mappus sehr, dass er meinem Wunsch entsprochen hat und meine Tätigkeit ab Montag ruhen kann. Damit sind die Voraussetzungen für ein absolut faires Verfahren für die Wahl des Landesvorsitzenden gegeben. Daran ist mir persönlich sehr gelegen."

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

Aktuell auf CDU.TV