26.04.2012

Thomas Strobl: "CDU steht zur Feiertags- und Sonntagsruhe"

Bild: CDU-BW


Zumeldung zur dpa-Meldung "Bischof warnt vor allzu wörtlicher Auslegung der Bibel"

Der Bischof der Badischen Landeskirche, Ulrich Fischer, betonte bei der Landessynode in Bad Herrenalb die Bedeutung der Sonntagsruhe. Dazu erklärt der Landesvorsitzende der CDU Baden-Württemberg, Thomas Strobl:

"Die Feiertags- und Sonntagsruhe unterstreicht, dass sich nicht alle Lebensbereiche wirtschaftlichen Interessen unterordnen müssen. Den Menschen macht mehr aus als die bloße Ökonomie - der Mensch braucht auch einen Tag der Ruhe, der Besinnung in der Woche. Der Sonntag gehört zu unserer Kultur, zu unserer Tradition, zu unserem Land.

Der Sonntag ist auch dazu da, den Familien Raum zu geben: Sie bilden den Kern unserer Gesellschaft - und die Familien sollten nicht auch noch an diesem siebten Tag der Woche vor der Herausforderung stehen, den Spagat zwischen Familie und Beruf schaffen zu müssen. Deshalb stehen wir als CDU klar zur Sonntagsruhe und zu unseren christlichen Traditionen. Im Übrigen unterscheidet uns dies auch von anderen Parteien wie den Piraten - die respektlos meinen, an Karfreitag öffentlich tanzend demonstrieren zu müssen."

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

Aktuell auf CDU.TV