19.05.2014

Theaterabend mit dem Improvisationstheater WildWechsel in Winnenden

Die Stuttgarter Gruppe WildWechsel glänzte auch am vierten Theaterabend (Bild: CDU-BW)

Die CDU Winnenden hatte in die Alte Kelter eingeladen (Bild: CDU-BW)

Vor den Augen der Zuschauer entstanden bunte Szenen, Lieder und Geschichten (Bild: CDU-BW)

Alle Gäste waren am Ende restlos begeistert (Bild: Bettina Jenner-Waneki, CDU Winnenden)


Der CDU-Landesvorstand hat vor kurzem beschlossen, im Rahmen des Projekts "Frauen im Fokus" für vier Abende das Improvisationstheater WildWechsel zu engagieren. Der vierte Theaterabend fand nun in der Alten Kelter in Winnenden statt.

Mit dem Programm "Und sie (be-)kriegen sich doch" hat der örtliche CDU-Stadtverband Winnenden in die Alte Kelter eingeladen. Das "Impro Special: Frauen und Männer" der Stuttgarter Theatergruppe WildWechsel ist ein interaktives, humorvolles und intelligentes Spontan-Spektakel der Schauspielkunst. So war es angekündigt und so wurde es umgesetzt.

Rund 100 Besucher kamen in die Alte Kelter nach Winnenden und waren am Ende restlos begeistert. Mit Slapstick und Komik, Humor und Improvisation haben die vier Schauspieler und Musiker ein eineinhalbstündiges, kurzweiliges Programm auf die Bühne gezaubert. Die Darsteller gaben dem Publikum Impulse und die Gäste entschieden selbst, nach welchem Motto und zu welchen Stichworten die jeweilige Szene gestaltet wurden. Nach dem ultimativen, gemeinsamen "5-4-3-2-1-los"-Einzählen, verblieben den Schauspielern und dem virtuos aufspielenden Musiker nur wenige Sekunden und die Szenen begannen.

So wurde anhand des Themas Fußball die verschiedenen Eigenschaften von Frauen und Männer beleuchtet. In einer anderen Szene belegte ein Mann einen Kurs für Maschinenschreiben bei der Volkshochschule. Anschließend wurde eine typische Situation auf dem Wochenmarkt dargestellt. "Was denken Frauen über Männer?" oder "Was ist ein typisches Hobby für Frauen oder Männer?" waren einige der Fragen, die an das Publikum gerichtet wurden und deren Antworten ein Teil des Theaters wurden. Die Szenen wurden dabei durch die verschiedensten Formen des Improvisationstheater dargestellt und musikalisch umrahmt. Ob gesungen, gespielt oder getanzt, jede Szene war einzigartig, kurzweilig und der Abend ein voller Erfolg.

Auf diese Weise entstanden viele Gags spontan, uneingeübt und situationsbedingt. "Wer sowas noch nie gesehen hat, sollte dies unbedingt mal erleben", so der Initiator Claus Paal. "Es ist für die CDU wichtig, auch mal neue Veranstaltungsformen wie das Improvisationstheater WildWechsel in der Parteiarbeit umzusetzen." Paal ist deshalb dem CDU-Landeschef Thomas Strobl dankbar, dass dieser spontan diese Veranstaltungsreihe zugesagt hat.

Das landesweite Projekt "Frauen im Fokus" der CDU Baden-Württemberg zur Förderung von Frauen in der Politik ist bereits im dritten Jahr angekommen. Im Jahr 2012 wurde landesweit eine repräsentative Befragung der Bevölkerung durchgeführt. Seitdem ist die Landespartei bestrebt, mehr Frauen für Kandidaturen und öffentliche Ämter zu gewinnen und mehr Frauen in die Parteiarbeit einzubinden.

Erfolge sind im großartigen Ergebnis der CDU bei der Bundestagswahl zu sehen, wo vor allem Frauen deutlich über dem Bundesdurchschnitt die CDU gewählt haben. Auch aktuell bei der Listenerstellung zu den Europa- und Kommunalwahlen ist ein deutliches Bemühen der Partei zu erkennen, mehr Frauen auf die Wahllisten zu bekommen.

Bilder vom Theaterabend mit dem Improvisationstheater WildWechsel in Winnenden finden Sie bei Facebook und Flickr.

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

Aktuell auf CDU.TV