24.04.2012

Stuttgarter OB-Kandidat Sebastian Turner zu Gast im Landesvorstand

Der von der CDU unterstützte Kandidat für die Stuttgarter OB-Wahl, Sebastian Turner, und der CDU-Landesvorsitzende Thomas Strobl (Bild: CDU-BW)


Der von der CDU unterstützte Kandidat für die Oberbürgermeisterwahl in Stuttgart, Sebastian Turner, war im Landesvorstand der CDU Baden-Württemberg zu Gast.

Bei der letzten Sitzung des CDU-Landesvorstandes hat sich der von der CDU unterstützte Kandidat für die Stuttgarter Oberbürgermeisterwahl, Sebastian Turner, den Mitgliedern des Landesvorstandes vorgestellt. Der CDU-Landesvorsitzende Thomas Strobl hob die basisdemokratische Auswahl der CDU Stuttgart hervor. Er freue sich, dass die Stuttgarter CDU-Mitglieder von ihrem Wahlrecht regen Gebrauch gemacht haben.

Dies unterscheide die CDU von den anderen Parteien. Das basisdemokratische Auswahlverfahren der Christdemokraten spreche für sich, so Strobl. Die CDU Baden-Württemberg sei inzwischen eine äußerst lebendige und offene Partei. Nirgendwo gebe es mehr Mitgliedermitsprache wie bei der CDU. Dies zeichne die CDU in Baden-Württemberg aus, so Strobl weiter.

Der von der CDU nominierte Kandidat für die Oberbürgermeisterwahl in Stuttgart, Sebastian Turner, der auch von der FDP und den Freien Wähler unterstützt wird, stellte sich persönlich und mit seinen Zielen den Mitgliedern des Landesvorstandes vor: Im Mittelpunkt stand dabei sein Leitthema "Stuttgart als Bürgerstadt". Ferner ging Turner auf die Gründung des Unterstützervereins "Bürger-OB Sebastian Turner" und auf seinen Besuch bei der Piratenpartei ein, die ihn bei der parteiinternen Auswahl für ihren OB-Kandidaten immerhin auf den zweiten Platz gewählt habe, so Turner.

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

Aktuell auf CDU.TV