10.06.2013

Strobl zu Steinbrücks Kompetenzteam: "Südwest-SPD ist abgemeldet"

CU-Landeschef Thomas Strobl (Bild: CDU-BW)


Der Kanzlerkandidat der SPD, Peer Steinbrück, hat heute die letzten Mitglieder seines Kompetenzteams vorgestellt. Keines der zwölf Mitglieder kommt aus Baden-Württemberg. Dazu erklärt der CDU-Landesvorsitzende Thomas Strobl:

"Die SPD Baden-Württemberg ist abgemeldet: in der Landesregierung in Baden-Württemberg ebenso wie auf der Bundesebene. Hierzulande müht sie sich vergebens im Schatten der Grünen und des Ministerpräsidenten, in Berlin liegt sie selbst für die Bundes-SPD unterhalb der Wahrnehmungsschwelle.

Saft- und kraftlos ist die SPD Baden-Württemberg und sie fällt - wenn überhaupt - nur noch unangenehm auf, wegen dubioser Briefe ihres Landesvorsitzenden: Der sollte, bevor er sich zum Handlanger der Banken macht, seine Briefe vor dem Abschicken besser genauer durchlesen und durchdenken.

Die Rechnung für diese Fehlleistungen serviert Steinbrück: Er übergeht die Genossinnen und Genossen aus dem Südwesten rundweg. Verdenken kann man ihm das nicht: Er hat's schwer genug - und warum sollte er sich noch einen Klotz ans Bein binden?"

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

Aktuell auf CDU.TV