11.08.2013

Strobl kritisiert trittinschen Linkskurs und unsolide Finanzpolitik im Land

CDU-Landeschef Thomas Strobl kritisiert trittinschen Linkskurs und unsolide Finanzpolitik im Land (Bild: Gina Sanders / fotolia.com)


Zu den Äußerungen von Grünen-Chef Özdemir erklärt der Landesvorsitzende der CDU Baden-Württemberg, Thomas Strobl:

"Die grünen Vorstellungen für Vermögensabgabe, höhere Besteuerung der Personengesellschaften sowie Verdoppelung der Erbschaftssteuern gehen an die Substanz und treffen Handwerk, Familienbetriebe und Mittelschicht; und die gibt es besonders stark in Baden-Württemberg.

Die Grünen hier im Land haben dem trittinschen Linkskurs zugestimmt und tragen ihn mit. Dafür und für die unsolide Finanzpolitik in Baden-Württemberg, für die verkorkste Bildungspolitik und für die verfehlte Infrastrukturpolitik werden die Grünen gerade bei der Bundestagswahl in Baden-Württemberg die Quittung erhalten."

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

Aktuell auf CDU.TV