01.05.2013

Strobl: "Grün-Rot kommt bei den Ganztagsschulen kaum vom Fleck"

Bild: kate_sept2004 / istockphoto.com


Kultusminister Andreas Stoch spricht im Gespräch mit der dpa davon, gemeinsam mit der Opposition "die wichtigsten Zukunftsfragen der Schulen anzugehen". Unterdessen mahnt der Städtetag, Klarheit und Fortschritte bei den Ganztagsschulen an.

Dazu erklärte der CDU-Landesvorsitzende Thomas Strobl: "Das schöne Reden des Kultusministers alleine hilft nicht weiter. Wir haben der Landesregierung schon vor Monaten konkret angeboten, gemeinsam den Ausbau der Ganztagsschulen im Grundschulbereich voranzutreiben. Dieses Angebot liegt seit Monaten unbeantwortet beim Ministerpräsidenten und seinem Stellvertreter. Insofern sind wir ausgesprochen gespannt, ob den Worten des Kultusministers auch Taten folgen.

Die kommunale Seite drängt zu Recht auf Sicherheit und Klarheit und deutliche Fortschritte bei den Ganztagsschulen. Grün-Rot kommt hier kaum vom Fleck – obwohl das laut Koalitionsvertrag ein zentrales Ziel sein soll. Mehr als 2.000 Grundschulen im Land sind noch ohne Ganztagsangebot. Wie Grün-Rot das Ziel eines flächendeckenden Angebots erreichen will, ist absolut rätselhaft. Wir brauchen endlich ein Ausbauprogramm, das diesen Namen auch verdient. Die CDU steht für eine Zusammenarbeit bereit."

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

Aktuell auf CDU.TV