25.09.2014

Strobl begrüßt Forderung nach mehr Steuerautonomie für die Länder

CDU-Landeschef Strobl begrüßt Forderung nach mehr Steuerautonomie für die Länder (Bild: Elke Groß)


Zur aus Baden-Württemberg und Bayern erhobenen Forderung nach mehr Steuerautonomie für die Länder erklärt der CDU-Landeschef Thomas Strobl: "Schön, wenn die grün-rote Landesregierung die Interessen Baden-Württembergs vertritt."

"Noch schöner, wenn sie sich dafür Unterstützung aus Bayern holt – denn das verspricht eine höhere Schlagkraft. Es wäre schön, wenn sich Grün-Rot auch in anderen Fragen dazu entschließen könnte, mit der bayerischen Landesregierung zusammenzuarbeiten: Baden-Württemberg müsste sich der bayerischen und hessischen Klage gegen den ungerechten Länderfinanzausgleich anschließen.

Die Forderung nach mehr Steuerautonomie für die Länder ist absolut richtig. Das bringt einen guten Wettbewerb zwischen den Ländern, das stärkt unseren Föderalismus. Auch die Erbschaftssteuer gehört komplett in die Hand der Länder – gerade für Baden-Württemberg mit seinen mittelständischen Familienbetrieben wäre das von Bedeutung."

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

Aktuell auf CDU.TV