20.07.2015

Sehr gute Nachrichten für Baden-Württemberg

Über 530 Mio. Euro für den Bundesfernstraßenbau in Baden-Württemberg (Bild: Peter Atkins / fotolia.com)


Über 530 Millionen Euro für den Bundesfernstraßenbau in Baden-Württemberg: "Wir erwarten von Verkehrsminister Hermann, die Mittel des Bundes zügig in den Beginn der nun freigegebenen Maßnahmen zu investieren", so der CDU-Fraktionschef und Spitzenkandidat Guido Wolf.

"Die heutige frohe Kunde, dass insgesamt 15 Baumaßnahmen dank frischem Geld aus Berlin begonnen bzw. weiter gebaut werden können, ist eine hervorragende Nachricht für Baden-Württemberg und seine Infrastruktur", so Spitzenkandidat Guido Wolf.

"Ich freue mich besonders darüber, dass sich die zahlreichen Gespräche mit Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt nun auszahlen und der Einsatz der CDU-Landtagsfraktion Früchte trägt. Baden-Württemberg profitiert damit in besonderem Maße von der kürzlich beschlossenen Investitionsoffensive der CDU-geführten Bundesregierung", stellte Guido Wolf fest.

Der Bund fahre seit Jahren seine Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur hoch und habe jetzt ein europaweites Rekordniveau erreicht. Während die grün-rote Landesregierung in der Vergangenheit vor allem durch eine kritische Haltung zu mehr Straßen aufgefallen sei, bestehe jetzt die Chance, durch zusätzliche Mittel baureife Projekte schnell zu beginnen.

"Ein leistungsstarkes Baden-Württemberg braucht ein leistungsstarkes Straßennetz. Jetzt kann Verkehrsminister Hermann zeigen, wie ernst es ihm tatsächlich mit dem Straßenbau im Land ist. Er hatte genug Zeit, sich auf weitere Mittel und Baufreigaben einzustellen. Wir erwarten daher von ihm, die Mittel des Bundes zügig in den Beginn der nun freigegebenen Maßnahmen zu investieren. Daran wird er sich messen lassen müssen", so Wolf.

"Wenn Hermann jetzt kritisiert, das Geld sei zu wenig und komme zu spät, ist das an Heuchelei kaum zu überbieten - die Grünen im Bund haben das Investitionspaket nämlich komplett abgelehnt. Das Geld kommt also nicht wegen, sondern trotz der Grünen um Winfried Hermann nach Baden-Württemberg", erläuterte Wolf abschließend.

Die CDU-geführte Bundesregierung hat heute für folgende baden-württembergische Projekte Baufreigaben in Höhe von über 537 Mio. Euro erteilt:

A 8 AS Pforzheim-Nord - AS Pforzheim-Süd
B 10 Süßen/Ost - Gingen/Ost
B 14 Nellmersbach - Backnang (BA 1.1)
B 14 / B 19 Verlegung in Schwäbisch Hall
B 27 Donaueschingen - Hüfingen
B 27 OU Behla
B 28 Rottenburg - Tübingen
B 29 Essingen - Aalen
B 31 Überlingen/West - Überlingen/Ost
B 33 Konstanz - Allensbach/West
B 34 OU Whylen
B 294 OU Winden
B 311 Erbach - Dellmensingen
B 313 OU Grafenberg
B 463 Westtangente Pforzheim BA 1.02

Quelle: CDU-Landtagsfraktion

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

Aktuell auf CDU.TV