20.05.2014

Schlussspurt zur Europawahl 2014: "Europa ist ein Werk des Friedens"

Peter Tauber, David McAllister, Markus Ferber und Andreas Scheuer (v.l.n.r., Bild: CDU Deutschlands)


Mit einem gemeinsamen Wahlaufruf starteten die Generalsekretäre von CDU und CSU in die letzte Woche vor der Europawahl. In der Berliner Akademie der Künste wurden sie von den beiden Spitzenkandidaten von CDU und CSU unterstützt.

"Europas Erfolgsgeschichte ist ein Werk des Friedens", betonte der Generalsekretär der CDU Deutschlands, Peter Tauber, bei der Vorstellung des gemeinsamen Wahlaufrufs von CDU und CSU. Der Wahlaufruf zeige, dass die Schwesterparteien sich in den großen Leitlinien mehr als einig seien, sagte Tauber: "Deshalb werben wir gemeinsam um jede Stimme und rufen die Menschen dazu auf, ihre Möglichkeit zur freien Wahl am kommenden Sonntag auch zu nutzen."

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer betonte, dass es im Ergebnis bei der Wahl am kommenden Sonntag nicht nur um ein "gemeinsames, sondern um ein besseres Europa" gehe. Deshalb könne es nicht sein, dass "geistige Wurzeln unseres Zusammenlebens in öffentlichen Räumen neutralisiert werden sollen". Er spielte auf die Forderung eines Verbots von öffentlichen Kruzifixen an, das der deutsche Spitzenkandidat der Sozialisten am vergangenen Wochenende auf den Plan brachte. So etwas sei mit der CSU nicht zu machen.

Der Europaabgeordnete Markus Ferber, Spitzenkandidat der CSU zur Europawahl, schlussfolgerte: "Europapolitik leidet unter den notwendigen Erklärungen." Europa müsse daher "immer in der Lage sein, mit dem Menschen auf direktem Wege zu kommunizieren". Die Europäische Union dürfe sich deshalb nicht im bürokratischen Kleinklein verfangen.

Der Spitzenkandidat der CDU, David McAllister, berichtete von den bisherigen Wahlkampfeinsätzen, zu denen er Bundeskanzlerin Angela Merkel in ganz Deutschland begleitete. Er sei angetan von der Offenheit, mit der die Menschen dem "durchaus komplexen Thema Europa begegnen" würden. Deshalb sei er guter Dinge für den Schlussspurt und freue sich auf die letzten Tage im Wahlkampf in den kommenden Tagen: "Vor uns liegen noch einige wichtige Wahlkampftermine, darunter in Düsseldorf, Saarlouis, Hof, Tauberbischofsheim und Worms. Auch dort werden wir wieder auf Menschen treffen, die die christdemokratische Politik unterstützen und sich für Frieden und Freiheit in Europa einsetzen."

Quelle: CDU Deutschlands

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

Aktuell auf CDU.TV