18.09.2013

"Parteitaktische Spielchen zwischen SPD und Grünen, mit denen die Wähler für dumm verkauft werden sollen"

CDU-Landeschef Thomas Strobl (Bild: Laurence Chaperon)


"Deal zulasten der SPD? - Wahlabsprache sorgt in Stuttgart für Unmut" - Zur Wahlabsprache zwischen Grünen und SPD in Stuttgart erklärt der CDU-Landesvorsitzende Thomas Strobl:

"Das sind parteitaktische Spielchen, mit denen die Wählerinnen und Wähler für dumm verkauft werden sollen. Immerhin ehrlicher wäre es gewesen, wenn Ute Vogt und Birgitt Bender ihre Kandidaturen beendet hätten. Die Grünen zeigen damit klar, dass sie ihre Felle davon schwimmen sehen.

Gerade in Baden-Württemberg können auch die Augenwischereien des Ministerpräsidenten nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Steuer-Pläne der Grünen Mittelschicht und Mittelstand brutal belasten würden. Bezeichnend ist, dass es zwei Frauen sind, die zu Gunsten von zwei Männern zurückstecken müssen."

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

Aktuell auf CDU.TV