26.02.2013

Nemeth: "Interessen der Heimatvertriebenen weiter ernsthaft vertreten"

Der Beauftragte der CDU-Landtagsfraktion für die Angelegenheiten der Heimatvertriebenen, Paul Nemeth (Bild: CDU-BW)


Vertriebenenbeauftragter der CDU-Landtagsfraktion Paul Nemeth besucht Landespitze des Bundes der Vertriebenen:

Der Beauftragte der CDU-Landtagsfraktion für die Angelegenheiten der Heimatvertriebenen, Paul Nemeth, war zu Gast bei der letzten Sitzung des Landesvorstandes des Bundes der Vertriebenen Baden-Württemberg (BdV).

"Im Mittelpunkt des gegenseitigen Austauschs standen aktuelle vertriebenenpolitische Themen", so Nemeth. So sei der Plan der grün-roten Landesregierung, den Vertriebenenverbänden die beiden Sitze im Rundfunkrat des SWR zu Gunsten von muslimischen Gruppen zu entziehen, trotz eines Antrags der CDU-Landtagsfraktion unter Federführung von Paul Nemeth immer noch nicht ganz vom Tisch. Immerhin habe man Innenminister Reinhold Gall (SPD) dazu bringen können, ernsthaft darüber nachzudenken, den Vertriebenenverbänden wenigstens einen Sitz zu belassen.

Hier wolle man weiter im Gespräch bleiben. "Ein weiterer wichtiger Punkt der Landesvorstandssitzung war die Zusammenarbeit zwischen dem BdV und der CDU-Landtagsfraktion", so Nemeth. Diese wolle man künftig weiter vertiefen. "Die CDU ist heute die einzige Partei, die die Interessen der Heimatvertriebenen noch ernsthaft vertritt", so Nemeth abschließend.

Quelle: CDU-Landtagsfraktion

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

Aktuell auf CDU.TV