18.11.2014

NABU-Landesvorsitzender Andre Baumann zu Gast im Landesvorstand

NABU-Landeschef Andre Baumann, Katrin Schütz und Thomas Strobl (Bild: CDU-BW)


Der Landesvorsitzende des Naturschutzbundes (NABU) Baden-Württemberg, Andre Baumann, war gestern auf Einladung des CDU-Landesvorsitzenden Thomas Strobl als Gesprächspartner zu Gast im Landesvorstand der CDU Baden-Württemberg.

"Wir setzen uns für die Erhaltung unserer baden-württembergischen Heimat und Natur ein", umriss Baumann die Zielsetzung des NABU. Er betonte die lange Tradition des NABU in Baden-Württemberg, wo der Naturschutzbund vor mehr als hundert Jahren gegründet wurde und heute rund 80.000 Mitglieder hat.

Einer der Schwerpunkte der Verbandsarbeit liege auf dem Erhalt der Streuobstwiesen in Baden-Württemberg - einem Teil der Kulturlandschaft, der für Baden-Württemberg prägend sei, der aber auch hierzulande zurückgehe. Passend hierzu, merkte Baumann an, stand auf den Tischen im Sitzungsraum Apfelsaft von Stuttgarter Streuobstwiesen. Baumann bezeichnete in diesem Zusammenhang die Streuobstwiesen-Strategie der grün-roten Landesregierung als "unzureichend".

In einer breiten Diskussions- und Gesprächsrunde tauschten sich Andre Baumann und der CDU-Landesvorstand zu einer großen Bandbreite umwelt- und naturschutzpolitischer Fragen aus.

"Wir haben uns sehr gefreut, Herrn Baumann bei uns im Landesvorstand zu Gast zu haben", so der CDU-Landesvorsitzende Thomas Strobl. Die breite Diskussion habe gezeigt, wie wichtig es ist, miteinander im Gespräch zu sein, erklärt Strobl.

"Die Bewahrung der Schöpfung ist eine der zentralen Grundlagen, auf denen wir als Christliche Demokraten unsere Politik formulieren. In vielen Fragen, das war bei unserem Gespräch deutlich merkbar, liegen die Positionen von NABU und CDU nahe beieinander. Wir freuen uns auf die Fortsetzung des Dialogs!"

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

Aktuell auf CDU.TV