23.04.2013

"Grün-Rot steht mit ihrer Bildungspolitik vor einem einzigen Scherbenhaufen"

Bild: kate_sept2004 / istockphoto.com


Zumeldung zur dpa-Meldung "Verband: Viele Fünftklässler am Gymnasium versetzungsgefährdet"

Zu aktuellen Aussagen von Bernd Sauer, Vorsitzender des Philologenverbandes Baden-Württemberg, erklärte CDU-Landeschef Thomas Strobl:

"Grün-Rot steht mit ihrer Bildungspolitik vor einem einzigen Scherbenhaufen. Gestern haben die Berufsschullehrer glasklar herausgearbeitet, wie die Landesregierung ihre Schulen alleine im Regen stehen lässt, heute sind es die Lehrerinnen und Lehrer an den Gymnasien, die mit der grün-roten Bildungspolitik abrechnen. Auch für die Realschulen hat Grün-Rot nichts übrig, sondern die Landesregierung hätschelt und tätschelt alleine ihr Lieblingskind, die Gemeinschaftsschule.

Baden-Württemberg ist auf gute Schulen angewiesen, und gute Schulen sind auf motivierte Lehrerinnen und Lehrer angewiesen. Grün-Rot verärgert, verbittert und demotiviert mit ihrer Politik die Lehrerinnen und Lehrer im Land systematisch. Die Bildungspolitik ist die zentrale Aufgabe einer Landesregierung – deshalb versagt eine Landesregierung, die auf diesem zentralen Politikfeld versagt, auf der ganzen Linie."

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

Aktuell auf CDU.TV