06.11.2014

"Die GDL schadet mit ihrem Streik den Bürgern und Unternehmen"

CDU-Landeschef Thomas Strobl: "Was die GDL aus reinem Machtstreben treibt, ist völlig maßlos." (Bild: Laurence Chaperon)


Zur Situation angesichts des Streiks der Gewerkschaft der Lokführer (GDL) erklärt CDU-Landeschef Thomas Strobl: "Die Menschen im Land haben kein Verständnis dafür, wenn sie für die Machtspielchen einer Gewerkschaft und von Gewerkschaftsfunktionären in Mithaftung genommen werden."

Keine Frage, die Tarifautonomie ist ein hohes Gut und der Streik ist in Tarifauseinandersetzungen ein wichtiges, legitimes Instrument. Was die GDL aber hier aus reinem Machtstreben treibt, ist scham- und vernunftlos übertrieben, völlig maßlos. Ich kann jede und jeden verstehen, der sich über diese Schikane aufregt.

Die GDL schadet mit ihrem Streik nicht nur den Bürgerinnen und Bürgern, die auf die Bahn angewiesen sind, sondern auch den Unternehmen im Land - den großen Industrieunternehmen ebenso wie unzähligen kleineren, mittelständischen Betrieben.“

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

Aktuell auf CDU.TV