21.01.2013

"Das Ergebnis ist unglaublich knapp, deshalb schmerzt uns diese Niederlage besonders"

Die CDU Niedersachsen beim Wahlkampfendspurt mit der Vorsitzenden der CDU Deutschlands, Bundeskanzlerin Angela Merkel (Bild: CDU Niedersachsen)


Zum Ausgang der Landtagswahl in Niedersachsen erklärt der CDU-Landesvorsitzende Thomas Strobl:

"Das Ergebnis ist unglaublich knapp, deshalb schmerzt uns diese Niederlage besonders. Nur einige hundert Stimmen haben gefehlt, damit David McAllister seine hervorragende Arbeit als Ministerpräsident in Niedersachsen fortsetzen kann. Eine solche Landtagswahl taugt nicht dafür, aus ihr Vorhersagen für die Bundestagswahl im Herbst herauszulesen. Sie unterstreicht allenfalls: Wir als CDU haben alle Chancen auf einen Erfolg, wir müssen aber bis zuletzt hart dafür arbeiten. Das wird ein gnadenlos hartes und arbeitsreiches Jahr.

Bei der SPD wird bei der Bundestagswahl der Steinbrück-Malus voll durchschlagen, anders als bei dieser Landtagswahl. Ich freue mich auf die politische Auseinandersetzung mit Peer Steinbrück, beispielsweise über soziale Gerechtigkeit. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Menschen dabei etwas über die angeblich so schlechte Bezahlung der Politiker hören wollen – oder dass ein Grauburgunder unter fünf Euro prinzipiell nicht trinkbar ist. Diese Welt von Peer Steinreich entspricht nicht der Realität der Menschen im Land. Der Hochmut von Nils Schmid gegenüber Angela Merkel und Steinbrücks Arroganz sind nicht die Welt der Bürger!"

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

Aktuell auf CDU.TV