22.10.2014

CDU-Kommission "Meine CDU 2017" gestartet

Peter Tauber hat eine Kommission unter dem Titel "Meine CDU 2017" ins Leben gerufen (Bild: CDU Deutschlands)


Zur konstituierenden Sitzung der Kommission "Meine CDU 2017" teilt die Pressestelle der CDU Deutschlands mit: "Die CDU Deutschlands will auch in Zukunft die starke Volkspartei der Mitte sein."

"Wir sind nach dem tollen Ergebnis bei der Bundestagswahl 2013 in einer Position der Stärke, mit vielen Abgeordneten und viel Rückhalt in der Bevölkerung. Das wollen wir nutzen, um die CDU zukunftsfähig aufzustellen", sagte CDU-Generalsekretär Peter Tauber anlässlich der Auftaktklausur der Kommission "Meine CDU 2017".

Stellv. Vorsitzender der Kommission ist der Bundestagsabgeordnete Jens Spahn. Gemeinsam mit rund 40 Funktions-, Amts- und Mandatsträgern von allen Ebenen der CDU sowie aus den Vereinigungen hat sich die Bundespartei in der Kommission drei zentrale Ziele gesetzt: "Wir wollen das inhaltliche Profil der CDU schärfen, unsere Organisationskraft stärken und unsere Kampagnenfähigkeit verbessern", erklärte Tauber.

Denn seit der letzten Parteireform 2003 steht die CDU als Volkspartei vor neuen Herausforderungen. So treten in die CDU jeden Monat rund 1.000 neue Mitglieder ein. Im Saldo verliert sie aber Mitglieder. "Das hat Konsequenzen für unsere Verankerung vor Ort, aber auch für unsere Strukturen und unsere Kampagnenfähigkeit. Hier wollen und müssen wir in der Kommission Antworten finden", sagte Tauber.

Zudem bildet die Mitgliederschaft weder die CDU-Wählerschaft noch die Gesellschaft ab. Bei der Bundestagswahl 2013 lag etwa der Frauenanteil unter den CDU-Wählern bei 55,7 Prozent. In der Mitgliederschaft liegt er bei nur 27,5 Prozent. "Insgesamt müssen wir als CDU mehr Jüngere, mehr Frauen und mehr Zuwanderer für eine Mitarbeit bei uns gewinnen, wenn wir als Volkspartei zukunftsfähig bleiben wollen", erklärte Tauber. Schließlich wollen sich die Mitglieder noch stärker auf allen Ebenen einbringen und mitentscheiden. Deshalb werde die Stärkung der Mitgliederrechte ein zentrales Thema der Kommissionsarbeit sein, so Tauber.

Ganz wichtig ist dem CDU-General, dass es eine breite Diskussion in der gesamten Partei gibt. Deshalb hat die Bundes-CDU Mitte September die Mitmachaktion "Meine CDU - Meine Meinung" gestartet. Hier können die Parteimitglieder im CDU-Mitgliedernetz CDUPlus Ideen und Anregungen einbringen. Bis zur Klausurtagung sind über 1.100 Vorschläge eingegangen. "Unsere Mitglieder spenden hier nicht nur viel Herzblut. Sondern sie haben auch tolle Ideen für die Zukunft der CDU", sagte Tauber.

So wurden unter anderem eine Handy-App für das CDU-Mitgliedernetz, eine Familienmitgliedschaft oder Mentorenprogramme für Neumitglieder ins Gespräch gebracht. Wie ernst es die Kommission mit dem Mitgliederdialog meint, zeigt eine besondere Aktion: Unter allen Ideengebern hat die Kommission vier feste Plätze in dem Gremium an Mitglieder von der Basis vergeben.

Nach der Klausurtagung setzt die Kommission ihre Beratungen im kommenden Jahr fort. Dann sind auch weitere Mitmachaktionen für die CDU-Mitglieder geplant. Die Ergebnisse der Kommission sollen auf dem CDU-Bundesparteitag 2015 beraten und beschlossen werden.

Quelle: CDU Deutschlands

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

Aktuell auf CDU.TV