09.07.2012

"Baden-Württembergs Anspruch muss es sein, an der Spitze der Länder zu stehen"

Bild: leongoedhart / istockphoto.com


Zur grün-roten Haushaltspolitik erklärt der Landesvorsitzende der CDU Baden-Württemberg, Thomas Strobl:

"Winfried Kretschmann und Nils Schmid werden nicht müde zu behaupten, sie verfolgen eine ambitionierte Sparpolitik. Das klingt angesichts der grün-roten Pläne wie Hohn und ist nichts als Augenwischerei. Der Ministerpräsident und sein Finanzminister kommen einem vor wie ein Schuldner Peter Zwegats, der erklärt, er könne möglicherweise aufhören zu rauchen – das sei dann aber schon brutal und genug gespart!

Der Rechnungshof hat völlig recht: Baden-Württembergs Anspruch muss es sein, an der Spitze der Länder zu stehen, wenn es um die Einhaltung der Schuldenbremse geht. Die rote Laterne sollen andere Länder tragen - Baden-Württemberg hat das Potenzial, zusammen mit Bayern und Sachsen entschlossen voranzugehen. Grün-Rot verschenkt dieses Potenzial und verkauft Baden-Württemberg weit unter Wert."

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

Aktuell auf CDU.TV