01.05.2015

Baden-Württemberg will mehr Geld für Flüchtlinge bereitstellen!

CDU-Landeschef Strobl begrüßt, dass das Land mehr Geld für Flüchtlinge bereitstellen möchte (Bild: Laurence Chaperon)


"Es wird höchste Zeit, dass Ministerpräsident Kretschmann die Kommunen nicht länger alleine im Regen stehen lässt", erklärte der CDU-Landesvorsitzende Thomas Strobl zur Berichterstattung, wonach das Land künftig mehr Geld für Flüchtlinge bereitstellen möchte.

"Wir als CDU haben das schon lange gefordert", so CDU-Landeschef Thomas Strobl. "Das Land kann aber noch mehr tun. Baden-Württemberg muss der Einstufung weiterer Länder als sichere Herkunftsstaaten zustimmen. Und auch bei der konsequenten Abschiebung von abgelehnten Asylbewerbern ist noch Luft nach oben."

 

KAMPAGNEN & AKTIONEN

Aktuell auf CDU.TV